| IT | | EN |
| IT | | EN |
logo Delicious Cortina
grande-guerra-ski-tour
www.bandion.it
| IT | | EN |
| IT | | EN |
logo Delicious Cortina
grande-guerra-ski-tour
www.bandion.it

Die Gebirgsjäger-Skitour

Achtzig Kilometer auf bestens präparierten Pisten bieten ein Skierlebnis zwischen Geschichte und Natur mit spannenden Höhenunterschieden, einzigartigen Panoramablicken und Eisfällen: all das hat diese  Ski-Tour zu den Austragungsorten des Dolomitenkriegs parat.

Im Winter kann man die Tour an einem Tag fahren: Skibusse, Pisten und Bergbahnen bilden einen Ring, der über die Pässe Giau und Falzarego, durch das Gadertal (Badia), Arabba und Alleghe führt und dabei praktisch den ganzen Col di Lana umrundet.

Diese Tour ist auch landschaftlich sehr eindrucksvoll, denn sie verläuft zu Füßen der berühmtesten aller Dolomitengipfel.
An keinem Ort jedoch ballt sich soviel Geschichte, wie im Gebiet Cortina Delicious,  wo sich die Stellungen der Freilichtmuseen Lagazuoi und 5 Torri befinden.

Man kann in Civetta mit dem Skibus bis zur Hütte Rifugio Fedare beim Giau-Pass fahren.  Hier nimmt man den Sessellifts bis zur Hütte Rifugio Averau.

Bei den 5 Torri kann man die italienischen Schützenstellungen besichtigen. Von den Terrassen der Hütten hat man eine herrliche Sicht auf die Berge Col di Lana, Tofana di Rozes, Castelletto und Col dei Bos.
Vom Falzarego-Pass fährt man mit der Seilbahn auf den Lagazuoi hinauf und erreicht so in 2800 Metern Höhe den höchsten Punkt der Tour.

Von der Seilbahnkabine aus kann man die Öffnungen der italienischen Minenstollen und das Festungswerk Tre Sassi auf der Straße zum Pass Valparola sehen.

-TAXI
VON  HOTEL ARMENTAROLA/CAPANNA ALPINA BIS FALZAREGO PASS

grande-guerra-ski-tour-2
www.bandion.it

Auf dem Lagazuoi kann man auf Skiern die österreichischen Maschinengewehrstellungen  Die-Kriegsstellungen besichtigen und, ein wenig unterhalb, die Wachtstellung samt Offiziersbaracke sehen.

Man fährt durch einen der schönsten Landstriche der Dolomiten auf der Armentarola Piste hinab.  Am Ende der Piste wartet ein Pferdezug auf die Skifahrer und bringt sie bis zu den Pisten des Gadertals (Badia), wo man die Tour nach Arabba, Padon und Marmolata fortsetzt.

Um den Skibus zu nutzen, muss man Inhaber eines Skipasses Dolomiten Superski sein. Einige Streckenabschnitte sind entgeltlich: Pescul-Fedare, Armentarola-Falzarego-Pass und Masarè-Alleghe-Malga Ciapela.

Fahrpläne & Preise SKIBUS GEBIRGSJÄGER-SKITOUR Winter 2018-2019.

 

 

 

 

Die Gebirgsjäger-Skitour von Falzarego nach 5 Torri

Fährt man von Falzarego im Uhrzeigersinn, erreicht man auf Skiern die Pisten des Skigebiets 5 Torri.

Von hier gelangt man mit dem modernen 4er-Sessellift zuerst zur Hütte Rifugio Scoiattoli und anschließend, mit dem 2er-Sessellift Potor, zum Bergjoch Forcella Nuvolau.

Daraufhin fährt man auf der Piste Fedare zur gleichnamigen Hütte hinab, wo ein kostenpflichtiger Shuttle-Dienst die Verbindung mit Pescul und Civetta und somit die Fortführung der Tour ermöglicht.

ENTFERNUNGEN (einschließlich einer Stunde für das Mittagessen)

  • Länge der Tour: 78-100 km, davon:
  • auf Skiern: 25-41 km
  • mit Bergbahnen: 17-23 km
  • mit Skibussen: 36 km
  • Zeitbedarf: 6.30-7.30 Std.

Die Gebirgsjäger-Skitour vom Gadertal (Badia) aus

Man kann vom Gadertal mit einem kostenpflichtigen Taxi-Bus Service vom Hotel Armentarola zum Falzarego-Pass fahren.

Am Pass angekommen, erreicht man mit der Seilbahn den Gipfel des Lagazuoi.

ENTFERNUNGEN (einschließlich einer Stunde für das Mittagessen)

  • Länge der Tour: 84,5-99 km, davon:  
  • auf Skiern: 34,5-43 km
  • mit Bergbahnen: 20-26 km
  • mit Pferdezug: 1,5 km
  • mit Skibussen: 28,5 km
  • Zeitbedarf: 7-8 Std.

 

 

Man kann von Alta Badia mit einem Taxi-Bus Service gegen Bezahlung, der am Hotel Armentola losfährt und einem zu Falzarego Pass bringt starten.

Am Pass angekommen, erreicht man mit der Seilbahn den Gipfel des Lagazuoi.

ENTFERNUNGEN (einschließlich einer Stunde für das Mittagessen)

  • Länge der Route: 84,5-99 km
  • auf Skiern: 34,5-43 km
  • mit Bergbahnen: 20-26 km
  • mit Pferdezug: 1,5 km
  • mit Skibussen: 28,5 km
  • erforderliche Zeit: 7-8 Std.