| IT | | EN |
| IT | | EN |
logo Delicious Cortina
5Torri_Bandion
©www.bandion.it
| IT | | EN |
| IT | | EN |
logo Delicious Cortina
5Torri_Bandion
©www.bandion.it

Cinque Torri

Die 5 Torri (5 Türme) befindet sich in einer dominierender Lage westlich oberhalb von Cortinas Talsenke. Sie sind ein außergewöhnlich schönes  Naturdenkmal und bilden den  zweifelsohne wichtigsten Naturklettergarten der Region.

Die Wände der 5 Torri sind die ersten, die in Cortina von den Bergsteiger-Pionieren in Angriff genommen worden.

Heute sind sie aufgrund der einfachen Erreichbarkeit, der Ausrichtung und der hervorragenden Felsbeschaffenheit (Hauptdolomit) weiterhin sehr beliebt.

An diesen Wänden gibt es 220 Routen, vom 2. bis zum 8. Schwierigkeitsgrad. Hier gibt es 18 klassische und etwa 20 moderne, mit Bohrhaken ausgestattete Routen. Die meisten  Mehrseillängenrouten befinden sich am Turm Torre Grande.

Aufgrund dieser großen Vielfalt werden hier viele Kletterkurse sowie Schnupperkurse für Einsteiger organisiert.

Die Klettertechnik ist je nach Ausrichtung der Wände unterschiedlich.

Der Hauptdolomit reagiert je nach Hanglage anders auf die Erosion: An den Südhängen ist der Fels vorwiegend gelb und überhängend, mit kleinen eckigen Blöcken mit horizontalen Griffen; An den Nordhängen ist der Fels oft grau, von Wasser ausgewaschen,  außergewöhnlich fest und weist zahlreiche Löcher und Sanduhren auf.

Die 5 Torri kann man mit dem Sessellift 5 Torri oder über die  Forststraße erreichen, die von der Großen Dolomitenstraße SS48 im Ortsteil Cianzopè abzweigt und zur Hütte Rifugio Cinque Torri führt. Diese Straße wird im August für den Verkehr gesperrt.

Achtung: auf den Wegen am Fuße der Felswände ist Steinschlag möglich.

Technische Daten

  • Zustiegszeit: 10 bis 20 Minuten, je nach Sektor
  • Anzahl Routen: über 220
  • Routenhöhen: von 10 bis 190 Meter (empfohlene Seillänge 70 Meter)
  • Schwierigkeitsgrad: von 3 bis 8b
  • Für Einsteiger geeignet: ja
  • Ausrichtung: rundum
  • Höhe: 2200/2300 Meter
  • Beste Zeit: von Mai bis November. Bei gutem Wetter kann man auf der Südwand des Turms Torre Grande auch im Winter klettern.
  • Ausrüstung: Normale alpine Ausrüstung, bestehend aus:
    -Rucksack, kletter-tauglich
    -60 m Kletterseil
    -Klettergurt
    -Kletterschuhe
    -Helm
    -Verankerungsschlingen à 3 m
    -4 Schlingen à 1,8 m
    -2 Karabiner mit Verschlusssicherung
    -8 Expresssets
    -Abseilvorrichtung
    Friends, mittelgroß
  • Nächstgelegene Schutzhütten: die Hütten Rifugio Scoiattoli und Rifugio Cinque Torri sind nur wenige Minuten entfernt, für Einkehr und Übernachtungen bieten sich auch die Schutzhütten Rifugio Nuvolau und Rifugio Averau sowie das Restaurant Baita Bai de Dones an.
  • Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in dem 2016 veröffentlichten Führer "Crags in Cortina d'Ampezzo" der Klettervereinigung „Gruppo Scoiattoli Cortina“.
  • Die Beschreibung des Klettergartens wurde uns und freundlicherweise von den Bergführern „Gruppo Guide Alpine Cortina“ zur Verfügung gestellt.

 

Gruppo Guide Alpine Cortina

info@guidecortina.com - https://www.guidecortina.com/